Nicht mobiloptimierte Seiten werden nicht mehr indexiert

Google hat das Smartphone nicht erfunden- oder- warum Google nicht mobiloptimierte Seiten aus dem mobilen Ranking schmeißt!?

Diese Schlagzeile erreicht aktuell wohl jeden Seitenbetreiber auf allen Kanälen. Was ist dran am Mobile- First Indexing, und was hat diese Umstellung in der Suche für Auswirkungen?

Vorab sei eine Bemerkung erlaubt. Von vielen Seiten wird aktuell mit Unverständnis auf diese Änderung reagiert. Sogar Wettbewerbsverzerrung wird dem Branchenprimus vorgeworfen. Google ist hier aber eigentlich nicht verantwortlich, sondern reagiert lediglich auf die aktuelle Entwicklung. Google hat schließlich das Smartphone nicht erfunden, stellt aber fest, dass der überwiegende Teil der Nutzer von einem Mobilen Gerät auf die Suchmaschine zugreift. Die Suchmaschine passt jetzt also ihre Ergebnisseiten für die Nutzer also ihre Kunden an. Selbstverständlich passe ich als Seitenbetreiber meine Seite ebenfalls an die Bedürfnisse der Nutzer, also meiner Kunden an. Ist es nicht das was wir als Gewerbetreibende, egal aus welcher Branche immer tun? Wir passen unsere Produkte und Leistungen und eben auch die Möglichkeiten diese potenziellen Kunden Online zu präsentieren an deren Bedürfnisse an. Lassen wir Google einfach mal außen vor und denken an das was der potenzielle Kunde, Online von uns erwartet. Davon wird in Zukunft für KMU, s Branchenübergreifend viel abhängen, denn offensichtlich entwickeln sich die Nutzer (Unsere Kunden) im Gleichschritt mit der Technischen Entwicklung weiter. Besser wir gehen mit!

Eine kurze Chronologie des Mobil First Index

 

Die erste Ankündigung dieser Umstellung von Google stammt aus dem November 2016.

Die offizielle Einführung der Mobile-First-Indexierung wurde im April 2018 bekannt gegeben, im September 2020 sollte die Umstellung vollzogen sein.

Im Juli 2020 bekamen die Seiten Betreiber von Google eine, nennen wir es Gnadenfrist bis März 2021. Unten im Bild der offizielle Tweet dazu und hier ein Auszug aus dem Google Search Blog vom 22.07.2020.

Prepare for mobile-first indexing (with a little extra time)bookmark_border Wednesday, July 22, 2020

Mobile-first indexing has been an ongoing effort of Google for several years. We've enabled mobile-first indexing for most currently crawled sites, and enabled it by default for all the new sites. Our initial plan was to enable mobile-first indexing for all sites in Search in September 2020. We realize that in these uncertain times, it's not always easy to focus on work as otherwise, so we've decided to extend the timeframe to the end of March 2021. At that time, we're planning on switching our indexing over to mobile-first indexing.

For the sites that are not yet ready for mobile-first indexing, we've already mentioned some issues blocking your sites in previous blog posts. Now that we've done more testing and evaluation, we have seen a few more issues that are worth mentioning to better prepare your sites.

Make sure Googlebot can see your content  Auf Deutsch: Sieh zu das der Bot deinen Inhalt findet!


In mobile-first indexing, we will only get the information of your site from the mobile version, so make sure Googlebot can see the full content and all resources there.

 

Für den Nutzer optimieren bedeutet gleichzeitig für Google optimieren! Und umgekehrt!

 

Warum stellt Google seine Suche so drastisch um? Jeden Tag werden mehr Suchanfragen von mobilen Endgeräten gestellt. Der Desktop verliert mehr und mehr an Bedeutung. Google möchte für den Nutzer die optimalen Ergebnisse auf seine Suchanfragen zur Verfügung stellen. Dazu gehört eben auch, auf eine mobile Anfrage eine mobiloptimierte Seite zu liefern.

 

Die Umstellung ist gar nicht so kompliziert wie sie sich anhört. Die Suchmaschine crawlt alle Internetseiten und ordnet ihnen einen Platz in der Trefferliste zu. Bisher wurde sowohl die Desktop Variante als auch die Mobile gecrawlt. Google crawlt laut eigenen Angaben derzeit schon 70 % aller Seiten nur noch über den mobilen User Agent. Das bedeutet aber auch, dass bei fast einem drittel aller Seiten immer noch der Desktop Crawler seine Arbeit verrichtet.  Aktuell rutschen also auch noch nicht mobiloptimierte Seiten ins Ranking.

 

Das wird sich in naher Zukunft ändern. Google wird nur noch den mobilen Crawler zum Einsatz bringen. Das bedeutet: Wer jetzt noch keine mobil optimierte Seite zur Verfügung stellt, wird früher oder später aus den Trefferlisten verschwinden, weil der Mobile Crawler die Inhalte schlichtweg einfach nicht findet.

 

Mobil First Index und Mobile Friendly!

Um Missverständnissen vorzubeugen: Es gibt einen Unterschied zwischen dem Mobile-First-Index und dem Rankingsignal Mobilfreundlichkeit.

 

Der Mobile First Index bezieht sich ausschließlich auf die Inhalte einer Website die Mobil zur Verfügung gestellt werden. Mobilfreundlich ist ein Ranking Signal innerhalb der hieraus resultierenden Trefferliste und sorgt je nach Optimierung für ein besseres, oder schlechteres Abschneiden gegenüber Mitbewerbern.

Hier findest du die optimale lösung für dich. Die Website von Sellwerk, mobiloptimiert, mit dynamischem Datenschutzpaket und rechtssicherem Cookie-Banner. Hier mehr lesen

0
Feed